»Frisch Auf Göppingen trauert um Peter Bucher!«

Mit Peter Bucher ist einer der ganz großen Frisch Auf-Spieler und Mitglied der letzten Deutschen Meistermannschaft von 1972 von uns gegangen.

Als hochtalentierter 14-jähriger kam Peter Bucher 1961 aus Hohenacker bei Waiblingen zur B-Jugend von Frisch Auf Göppingen.

Hier entwickelte er sich schnell zu einem der herausragenden Handballer seiner Zeit und wurde mit Frisch Auf 1970 und 1972 Deutscher Meister.

Peter Bucher, als trickreicher Linkshänder, und Max Müller, als Rechtshänder, waren in Handballkreisen bekannt als „Max und Moritz“ und sie waren Mitgaranten für viele Frisch Auf- Siege!

Peter Bucher, dem als 78-facher Nationalspieler 182 Tore für Deutschland gelangen, war 1972

Teilnehmer bei den Olympischen Spielen in München.

1976 verließ Peter Bucher Frisch Auf Göppingen.

Als Frisch Auf nach dem Zwangsabstieg 1984 in der 2. Liga spielte, kam Peter Bucher zurück zu Frisch Auf und beendete nach dem Aufstieg 1985 bei uns seine Bundesligakarriere.

Im Anschluss war er Spielertrainer bei der Turnerschaft Göppingen und danach noch Spielertrainer der 2. Mannschaft von Frisch Auf, wo er auch seine Handballkarriere endgültig beendete.

Peter Bucher ist am 3. Mai 2019 im Alter von nur 72 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Peter Bucher wird bei Frisch Auf Göppingen unvergessen bleiben und wir werden ihm ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren.

Thomas Lander
Präsident
TPSG Frisch Auf Göppingen

Im Namen des Präsidiums, des Vereinsrats, der Abteilungsleiter und aller Mitglieder der Turn- und Polizeisportgemeinschaft Frisch Auf Göppingen e. V.